UNESCO weltkulturerbe >> Archäologisches Schutzgebiet “Der Reiter von Madara”

Archäologisches Schutzgebiet “Der Reiter von Madara”

Auskunft | Karte
seen
28063
facebook
Archäologisches Schutzgebiet “Der Reiter von Madara”

Madara wird die „bulgarische Troja“ genannt, wegen der zahlreichen archäologischen Denkmäler aus dem 4. Jht. v. Chr. bis zum 15. Jh., die hier entdeckt wurden. Das beeindruckendste Denkmal im Schutzgebiet ist das Felsenrelief des Reiters von Madara.

Es ist ein Muster der altbulgarischen Kunst und verkörpert die Macht und die Größe des bulgarischen Staates. Es ist das einzige seiner Art in Europa. Die Inschriften um die Figur sind auf Griechisch und erzählen über die Heldentaten dreier bulgarischen Khane – Tervel, Krumesis und Omurtag. Der Reiter von Madara wurde von der UNESCO zu einem Denkmal mit Weltbedeutung ernannt.

Öffnungszeiten: im Sommer 8:00 – 19:00 Uhr; im Winter 8:00 – 16:00 Uhr;

Archäologisches Schutzgebiet “Der Reiter von Madara”
Archäologisches Schutzgebiet “Der Reiter von Madara”
Archäologisches Schutzgebiet “Der Reiter von Madara”
Archäologisches Schutzgebiet “Der Reiter von Madara”
Гласувай:
Рейтинг 0 от 0 гласа