Festungen >> Freilichtmuseen >> Archäologisches Schutzgebiet Cherven

Archäologisches Schutzgebiet Cherven

Auskunft | Karte
seen
25526
facebook
Archäologisches Schutzgebiet Cherven

Das Schutzgebiet stellt archäologische Überreste einer mittelalterlichen bulgarischen Stadt dar. In Chervengrad wurden im 14. Jh. die Handwerke und der Handel entwickelt. Sie wurde von einem Bojaren und einem Metropoliten regiert. Jetzt sind die Überreste der Außenmauer und der Mauern aus der Innenstadt, der Hauptstraße, der Bauten der Metropolitenkirche und der Bojarenburg zu sehen. Als Symbol gilt der 12 Meter hohe Turm – Wächter. Entdeckt wurden auch zwei wasserschöpfende Anlagen. Die Stadt hat 12 Kirchen, und in den nahen Felsen befand sich eine Reihe von Felsenklöstern. Cherven wurde 1388 von den türkischen Invasoren zerstört.

Öffnungszeiten: 9:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr
Ruhetage: Montag und Dienstag

Quelle:Assoziation Museum "Ostbulgarien – Marschrouten des Kulturtourismus " - 2004

Archäologisches Schutzgebiet Cherven
Archäologisches Schutzgebiet Cherven
Archäologisches Schutzgebiet Cherven
Archäologisches Schutzgebiet Cherven
Гласувай:
Рейтинг 5 от 1 гласа