Klöster >> Das Kloster von Klisura

Das Kloster von Klisura

Auskunft | Karte
seen
6967
facebook

Es liegt im westlichen Teil des Balkangebirges, in der Nähe des Kurostes Varshets und stammt aus der Zeit des Zweiten Bulgarischen Reiches (1240). Im Jahre 1862 wurde das Kloster von dem Pascha Yusuf Bei in Brand gesetzt und die Mönche und Betender totgeschlagen. Wiederhergestellt wurde es 1869 vom ersten Stifter des Klosters Archimandriten Antim Damyanov, und die Kirche Hl. Hl. Kyrill und Method wurde vom Metropoliten von Vidin 1891 eingeweiht. Bald wurde eine neue Kirche errichtet.

2000 wurde in der heiligen Quelle des Klosters von Klisura das sog. „lebendiges Wasser“ entdeckt, welches vom Gipfel Todorini Kuli fließt und heilkräftig ist.

Das Kloster von Klisura bietet ausgezeichnete Bedingungen zur Erholung. Neben der Verpflegung und der Unterkunft werden dort auch Bergausflüge, Reitsport, Folklorenkonzerte u.a. angeboten.

Гласувай:
Рейтинг 1 от 1 гласа