Pernik

Pernik

Auskunft | Karte
seen
24342
facebook
Pernik

Pernik befindet sich in Westbulgarien, in der Nähe der Hauptstadt Sofia. Seine alte Geschichte fängt vor acht Jahrtausenden an. Die erste Besiedlung des Pernik-Tals datiert von der Neusteinzeit, als Landwirte eine Siedlung in unmittelbarer Nähe des Struma-Flusses aufbauten.

Die erste Festigung mit Festungsmauern begann ab Mitte des IV. v. Chr. Es wurde eine elitäre Festung mit Verteidigungstürmen und –anlagen, einem Palastkomplex und einem Tempel des Gottes Dionysos aufgebaut. Sie spielte die Rolle eines strategischen, militärpolitischen, Handels- und Kulturzentrums der Länder am Fluss Gorna Struma /Oberstruma/. Der Stamm Agriani lebte hier und war bekannt für sein ausgezeichnetes Können als Bergleute und elitäre Kämpfer. Der berühmteste König der Agrianer – Langar, war Verbündete der mazedonischen Herrscher Philip II. und Alexander von Mazedonien.

Die Festung wurde mehrmals zerstört von den eingebrochenen Stämmen der Slawen, Avaren u.a.
Voraussetzung für die zukünftige Vergrößerung der Siedlung war die Erschließung der Steinkohlevorkommen in der Region. 1894 wurde in Pernik das erste Kraftwerk in Bulgarien gebaut. Hier leuchtete auch die erste Glühbirne in Bulgarien auf.

1929 wurde Pernik für eine Stadt erklärt. Seit 1995 ist Pernik Karnevalsstadtmitglieder der Vereinigung des europäischen Karnevals mit Sitz in Amsterdam /FECC/. Jedes gerade Jahr, am letzten Wochenende von Januar findet in der Stadt das Internationale Festival der Maskeradespiele und Bräuche, an dem über 3000 Leute aus verschiedenen Ländern teilnehmen.

Pernik - Stadtplatz
Pernik - Hauptstraße
Pernik
Pernik - Kirche
Pernik - Struma
Гласувай:
Рейтинг 0 от 0 гласа