UNESCO weltkulturerbe >> Seen >> Das naturwissenschaftliche Schutzgebiet

Das naturwissenschaftliche Schutzgebiet

Auskunft | Karte
seen
21401
facebook
Das naturwissenschaftliche Schutzgebiet

Der See “Srebarna” und seine Umgebung liegen an der Donau, 16 km von der Stadt Silistra entfernt. Die Tiefe des Sees variert von 1. bis 3. Meter. Der ganze See ist von Schilf und anderen wasserliebenden Pflanzen bewachsen. Die Flora ist von 67 Planzenarten vertreten, wobei ein Teil davon für Europa eine Rarität sind. Im Schutzgebiet trifft man 39 Säugetierarten, 21 Reptilienarten und Amphibien und ca. 10 Fischarten.

In Srebarna leben Fischotter, Bisamratten, Seekrebsen, Schildkröten, Wasserraten. Hier gibt es über 179 Vögelarten – Krauskopfpelikan (die einzige Kolonie in Bulgarien), Zwergscharbe, Löffler, Höckerschwan, Bartmeise u.a. 1983 wurde das Schutzgebiet in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Zum Schutzgebiet ist auch ein Museum eingerichtet.

Öffnungszeiten: 9.00 – 12.00; 14.00 – 18.00 Uhr;
im Winter 8.00 – 16.00 Uhr

Das naturwissenschaftliche Schutzgebiet
Das naturwissenschaftliche Schutzgebiet
Гласувай:
Рейтинг 0 от 0 гласа