Gebirge >> Rila

Rila

Auskunft | Karte
seen
11104
facebook
Rila

Rila ist ein Gebirge im Südwestteil Bulgariens und das höchste Gebirge auf der Balkanhalbinsel mit seinem höchsten Gipfel Musala (2.925 m). Von dort aus entspringen die Flüsse Iskar, Maritsa und Mesta.

Der Name stammt noch aus römischen Zeiten. Man nannte es Roula oder Rila, was wasserreich bedeutet. Im Rila-Gebirge gibt es ca. 200 Seen und viele Mineralwasserquellen (Sapareva Banya, Dolna Banya, Kostenets, Banya u.a.).

Das Rila-Gebirge ist eins der hundert nationalen touristischen Objekte in Bulgarien. Einen Besuch wert sind der Gipfel Musala, der Gipfel Skakavitsa, der Gipfel Malyovitsa, die Sieben Seen von Rila, das Rila-Kloster, das Mädchenkloster Pokrov Bogorodichen (Das Grabtuch der Mutter Gottes), das historische Museum in Samokov. Der großflächigste Bergsee Smradlivoto (24 ha) und der am höchsten gelegene See Ledenoto (2.709 m) befinden sich auch im Rila-Gebirge. Sie belegen den ersten Platz nicht nur in Bulgarien, sondern auch auf der Balkanhalbinsel. Ein Großteil vom Territorium des Gebirges nimmt der Nationalpark Rila ein, wo es viele Berghütten und touristische Marschrouten gibt.

Rila
Rila
Rila
Rila
Rila
Гласувай:
Рейтинг 5 от 1 гласа